Neues Danfoss Simulationsmodell reduziert Bereitstellungszeiten

Neues Analyse-Testmodell reduziert deutlich die Bereitstellungszeiten von Monaten auf Stunden und verringert so die Markteinführungszeiten der OEMs.

- Mittwoch, 13. Dezember 2017 Von Danfoss

Mit Hilfe einer neuen Testmethode, entwickelt von Dr. Thomas H. Langer, hilft Danfoss Power Solutions den OEMs dabei, deutlich ihre Bereitstellungszeiten für Landwirtschaftsgeräte zu senken. Prozesse, die bisher Wochen oder gar Monate dauerten, können nun in wenigen Stunden durchgeführt werden.

Bei Landwirtschaftsgeräten, insbesondere solche mit Hubwerksregelungen, müssen komplexe Systeme kalibriert werden, um effizient zu allen Witterungsbedingungen auf allen Böden zu funktionieren. Das macht Testverfahren und Präzisionseinstellungen der Geräte teuer und schwierig.

„Wenn Sie beispielsweise eine Hubwerksregelung auf einem Traktor testen wollen, so müssen Sie sicherstellen, dass diese auf allen Böden und zu allen Witterungsbedingungen funktioniert. Das bedeutet, dass Sie entweder auf das richtige Wetter warten müssen oder den Traktor Hunderte oder Tausende an Kilometern bewegen müssen, um die richtigen Bedingungen für das Testverfahren zu erhalten“, sagt Langer. „Dieses standardmäßige Testverfahren erfordert jede Menge Zeit und Geld, wie man sieht, womit sich der Entwicklungsprozess deutlich verlangsamt.“

Ein Model-in-the-loop Anpassungsverfahren nutzt Untersuchungsdaten, um einen standardisierten Test zu erstellen. Dieser ermöglicht es Danfoss Power Solutions, Kunden dabei zu unterstützen, wiederholbare Testverfahren durchzuführen, die unterschiedliche Umweltbedingungen simulieren können. Die Simulation ahmt die physischen Bedingungen der echten Welt nach und kann mechanische Eigenschaften von Pflug/Erdboden und Reifen/Boden-Interaktion wiedergeben.

„Idealerweise können wir innerhalb von 10 Minuten das trockene Klima Südeuropas nachstellen und sofort danach das feuchtnasse Klima des nördlichen Schwedens.“ Diese Tests kann man wiederholen und die unterschiedliche Testergebnisse lassen sich vergleichen, um so die optimalen Systemeinstellungen ermitteln zu können“, so Langer.

Diese neuartige Simulationsmethode ist in einer Informationsschrift enthalten, und zwar unter dem Titel: „Model-in-the-Loop Tuning of Hitch Control Systems of Agricultural Tractors“. Diese Informationsschrift findet man auf der Webseite von Danfoss Power Solutions.

Langer präsentierte seine Informationsschrift bei der internationalen Tagung LAND.TECHNIK in Hannover, Deutschland.

 

 

Be social Take part

Verbinden Sie sich mit uns in den sozialen Medien

Lernen Sie uns kennen und bringen Sie sich ein